Lage

Am südwestlichen Ende des Pfäffikersees liegend, ermöglicht die Aussenwacht Ottenhausen naturnahes Wohnen inmitten des Natur- und Erholungsgebietes des Pfäffikersees. Durch die gute Erschlossenheit an den öffentlichen wie auch privaten Verkehr bestehen trotzdem gute Verbindungen zu den Ballungszentren.

Das soziale Miteinander sowie ein reges Vereinsleben komplettiert das sehr gute Kindergarten- und Schulangebot in nächster Nähe und macht die Gemeinde in allen Belangen lebenswert. Die Nachbarstädte Pfäffikon, Uster und Wetzikon liegen in attraktiver Nähe. Dort finden Sie Bank, Post, Lebensmittelgeschäfte, Metzgerei, Bäckerei, Apotheke, Drogerie und vieles mehr. Im Dorf selbst verkaufen Landwirtschaftsbetriebe ihre frischen Produkte direkt ab Hof und daneben weiss auch das “Dorflädeli” immer wieder mit ihrem Angebot zu erfreuen.

Ottenhausen gehört zur Gemeinde Seegräben, dessen idylischer Dorfkern von überregionaler Bedeutung ist. Von historischem Interesse sind nebst der altehrwürdigen Kirche Seegräbens auch die Überreste eines früheren Schutzwalls, die sogenannte Heidenburg, wo Grabungen Funde aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit sowie der römischen Periode zu Tage brachten. Nicht minder interessant ist aber auch die Ruine eines römischen Gutshofs, welche westlich von Ottenhausen zu bestaunen ist.

Ottenhausen
Gemeinde: Seegräben
Einwohner: 1’332 (Stand 31.12.2013)
Fläche: 333 ha
Höhe über Meer: 496 – 581,5 m